Suche
Versicherungen
 

Allgemeines Unfallversicherung

Worin unterscheiden sich eigentlich die gesetzliche und die private Unfallversicherung? Und was ist ein Unfall überhaupt – im Sinne der zwei unterschiedlichen Unfallversicherungen?

Unterschiede zwischen der gesetzlichen und der privaten Unfallversicherung
Die gesetzliche Unfallversicherung sichert nur die finanziellen Folgen ab, die durch einen Unfall entstehen können, der am Arbeitsplatz oder auf dem Hin- oder Rückweg geschehen ist. Erwiesenermaßen geschehen die meisten Unfälle jedoch nicht am Arbeitsplatz, sondern in der Freizeit. Die gesetzliche Unfallversicherung schützt nicht vor diesen Unfällen. In diesem Fall schreitet die private Unfallversicherung ein, die freiwillig abgeschlossen werden kann. Aus verschiedensten Gründen ist es praktisch unerlässlich eine Unfallversicherung abzuschließen – nicht nur um sich selbst zu schützen, sondern die ganze Familie.

Die Definition von Unfall
In diesem Punkt unterscheidet sich die gesetzliche stark von der privaten Unfallversicherung. Laut privater Unfallversicherung ist ein Unfall das plötzliche und unvorhersehbare Einwirken auf den Körper, wobei es unfreiwillig zu einer gesundheitlichen Beeinträchtigung kommt. Dazu zählen unter anderem Sehnen-, Kapsel- und Bänderzerrungen oder -risse, die auf eine Kraftüberanstrengung zurückzuführen sind, sowie Schädigungen der Wirbelsäule und Gelenkverrenkungen.

Die gesetzliche Unfallversicherung sieht eine andere Definition für Unfälle vor. Als Unfall werden nur unvorhersehbare Ereignisse gewertet, die während der Arbeitszeit, auf dem Weg dorthin oder auf dem Rückweg geschehen sind und eine Verletzung zur Folge haben. Arbeitspausen werden dabei nicht berücksichtigt.

Die gesetzliche Unfallversicherung kommt somit nur für die wenigsten Unfallfolgen auf. Nicht zuletzt aus diesem Grund ist es wichtig eine private Unfallversicherung abzuschließen, die auch für Unfälle in der Freizeit aufkommt und vor finanziellen Gefahren schützen kann. Ein Unfall kann schließlich die Existenz bedrohen. Was ist, wenn man nie wieder einen Beruf ausüben kann? Wer kommt dann für die Lebenshaltungskosten auf? Die Unfallversicherung ist daher zu Recht eine der am häufigsten abgeschlossenen Versicherungen.

In dieser Rubrik finden Sie alle wichtigen Informationen rund um die Unfallversicherung.